NEUstadt Logo

Schriftgröße:

Richtig Trennen macht Sinn!

Abfallvermeidung ist das oberste Ziel der Abfallwirtschaft, schont die Ressourcen, wirkt der Steigerung der Abfallmengen und damit der Belastung der Umwelt entgegen. Mit dem richtigen Sammelverhalten jedes Einzelnen wird dazu beigetragen, dass Abfälle durch die Sammelsysteme wieder verwendet, stofflich verwertet und somit ordnungsgemäß behandelt werden können. Abfälle sind in Rest- und Sperrmüll, Biomüll sowie in Wertstoffe, das sind Kunststoff-, Metall-, Papier- und Glasverpackungen, Problemstoffe und Elektroaltgeräte zu trennen.

Rest- und Biomüll sowie Kunststoff-, Papier- und Metallverpackungen werden ab Haus abgeholt. Im Müllabfuhrkalender finden Sie die Abfuhrintervalle für Ihr Objekt. Für die Entsorgung von Glasverpackungen und Altkleidern stehen Ihnen im Stadtgebiet rund 60 öffentliche Sammelstellen zur Verfügung. Sperrmüll im Ausmaß von 3 m³ wird einmal jährlich kostenlos ab Haus abgeholt. Im Zuge der Mobilen Problemstoffsammlung, die 2-mal jährlich in allen Stadtvierteln abgehalten wird, können Problemstoffe im Ausmaß von 25 kg pro Haushalt, und Elektrokleingeräte (z.B. Föne, Handys, Mixer, Stereoanlagen, usw.) kostenlos abgegeben werden. Die Entsorgung diverser Abfälle (Rest- und Sperrmüll, Altholz, Grünschnitt, usw.) kann kostengünstig in der Abfallbehandlungsanlage am Standort Heideansiedlung, während der Öffnungszeiten, vorgenommen werden.

Die getrennt gesammelten Abfälle werden in der Abfallbehandlungsanlage gesammelt, sortiert und für die Wiederverwertung in speziellen Anlagen aufbereitet.

Für weitere Fragen bzw. Informationen steht Ihnen unser Abfallberater telefonisch unter 02622 373-666 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.